Seit Tagen und Wochen tun die höfischen deutschen Medien so, als wäre die CDU auf dem Weg zur Merkel-Nachfolge in einem extrem spannenden Rennen. Das verschaffte der Partei sogar einen schönen Zuwachs in der Sonntagsfrage. Annegret Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz Merz und Jens Spahn – die durchaus auf jedem Jahrmarkt als politische Drillinge hätten auftreten können – wurden öffentlich als echte Alternativen präsentiert. Echter könnten auch Klone nicht sein: Von den Dreien kein sauberer Ton zur von der SPD geerbten Agenda 20/10, kein anständiges Wort zu den grundgesetzwidrigen Auslands-Einsätzen, kein ehrlicher Satz zu den Ursachen der internationalen Fluchtbewegungen in Richtung Deutschland.

Erkennbar wurde in den Medien der Vertreter der Finanzspekulanten, der Bierdeckel-Merz, favorisiert. Dieser kräftige Finanzdruck wurde bis kurz vor den Wahlen deutlich, als das ZDF den Kandidaten Friedrich Merz bereits am Tag zuvor voreilig zum Sieger erklärte und die Zuschauer dazu eingeladen hatte, ihre Fragen an ihn ans ZDF zu schicken. Da war wohl der Wunsch der Vater atlantischer Gedanken. – Es wurde dann doch ein Mädchen: Annegret Kramp-Karrenbauer, das Mittelmaß einer imaginären Mitte, wird die Nachfolge von Angela Merkel antreten.

Kommentare (19)

Einen Kommentar verfassen

0 Zeichen
Leserbriefe dürfen nicht länger sein als der Artikel
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?
This comment was minimized by the moderator on the site

Mann sind Sie schnell! Mein Respekt Herr Gellermann.

Fritze Berlichingen
This comment was minimized by the moderator on the site

Zur Wahl standen drei Roboter, bisschen so die Ladenhüter, schwer zu verkaufen. Spendiert von NATO und Finanzindustrie, aus Kostengründen mit gleicher Software ausgestattet. Drei echte, wahrhaftige Europäer. Klar: ein harter Kurs gegen Russland...

Zur Wahl standen drei Roboter, bisschen so die Ladenhüter, schwer zu verkaufen. Spendiert von NATO und Finanzindustrie, aus Kostengründen mit gleicher Software ausgestattet. Drei echte, wahrhaftige Europäer. Klar: ein harter Kurs gegen Russland mit Sanktionen ist geboten, egal wie kontraproduktiv, selbstzerstörerisch und pathologisch blöd das für einen echten Europäer auch auch immer klingen mag. Dazu speziell mit AKW (oder wie kürzt sich der kleinste Android gleich wieder ab?) die Wiedereinführung der Wehrpflicht, damit Kinder aus etwas einfacheren Verhältnissen das Ungemach, das uns so beängstigend aus dem Osten bedroht, mit der Waffe von Industrie, Kapitalerben und deren Liegenschaften abhalten können. Die zwei Prozent vom BIP: ja logisch, die müssen es schon sein, ich weiß gar nicht, was es da noch zu diskutieren gibt! Das Geld geht natürlich nicht in den Wehrsold, sondern in Amerikanische und Israelische Drohnentechnik. Die Digitalisierung der Schulen macht die Jugend so blöd, dass sie anstandslos marschiert. Anders geht das ja gar nicht, sind ja so wenige. Was meinen Sie, was los ist, wenn die anfangen nachzudenken??!

Singen wir nach dieser Wahl die Hymne: NATO, NATO über ahalles. usw. Wer ist jetzt gleich noch mal CDU Brigadegeneral - oder was war das eigentlich für ein Amt - geworden ... ach - ist ja eigentlich völlig egal. Hauptsache, keiner zweifelt am neoliberalen Crashkurs, die Superreichen dürfen weiter alles behalten, und es gibt endlich mal schön viele neue Kriegerdenkmäler in Osteuropa!

Herzlichst, Ihre letzte Volkspartei, die CDU.

Weiterlesen
Andreas Schell
This comment was minimized by the moderator on the site

Was hilft`s - ob AKK, Merz-Dragee oder das Spähnle, die Politik ist dieselbe: an der weiteren Bereicherung der Reichen und der Ausbeutung der Armen orientiert. Und wenn sich eine Änderung abzeichnet, ruft man nach dem Großen Bruder. Die Linke ist...

Was hilft`s - ob AKK, Merz-Dragee oder das Spähnle, die Politik ist dieselbe: an der weiteren Bereicherung der Reichen und der Ausbeutung der Armen orientiert. Und wenn sich eine Änderung abzeichnet, ruft man nach dem Großen Bruder. Die Linke ist schon rundgewaschen wie ein Kiesel. So geht es allen, die nicht der Staatsdoktrin entsprechen.
Lieber Uli Gellermann, laß` Dich nicht unterkriegen, ruhig Blut!

Weiterlesen
Uschi Peter
This comment was minimized by the moderator on the site

Die CDU w a r die letzte Volkspartei.

Manfred Caesar
This comment was minimized by the moderator on the site

Merkel Mädchen mini Mouse. Katholisch, 3 Kinder, erzkonservativ, dass sie geschickt vertuscht. Macht einen auf souverän, dabei ist ihre Haltung, z.B. zur "Ehe für Alle" mehr als grenzwertig, bedenklich und da beißt die Mini Mouse keinen Faden ab....

Merkel Mädchen mini Mouse. Katholisch, 3 Kinder, erzkonservativ, dass sie geschickt vertuscht. Macht einen auf souverän, dabei ist ihre Haltung, z.B. zur "Ehe für Alle" mehr als grenzwertig, bedenklich und da beißt die Mini Mouse keinen Faden ab. Für cDU Verhältnisse, fast eine Revolution, dass angeblich eine demokratische Wahl hat stattfinden können, obwohl lange, lange hinter den Kulissen die Seilschaften eifrig gearbeitet haben. Für Seilschaften ist die cDU bekannt, davon könnte der Rosenzüchter, wenn er noch unter den Lebenden weilen würde ein Lied. das Deutschland Lied, mit der dritten Strophe singen,dass versteht sich von selbst. Merz zu positionieren ist erstmal gescheitert.Die Zeit ist nicht reif, sich so unverschämt und frech für eine weitere Verschmelzung von Wirtschaft und Politk einzusetzen. Den Giftzwerg wird es ärgern, zumal beide, Merz und Schäuble mit Merkel noch eine offene Rechnung haben. Irgendwann kommt ein zweiter Merz und dann können wir uns noch wärmer anziehen.
Wo ist denn die Bewegung "Aufstehen" geblieben ? Habe ich da w

Weiterlesen
Ulrike Spurgat
This comment was minimized by the moderator on the site

AUFSTEHEN produziert viel Text.

Uli Gellermann
This comment was minimized by the moderator on the site

gestern wurde angeblich erst NUR der parteivorsitz entschieden, und schon der griff zur kanzlerschaft:)
natürlich muss das zusammen liegen.... haben wir nie anders behauptet .... blabla merkel-gedöhns..
ob man der spd zum bergfest akk als neue...

gestern wurde angeblich erst NUR der parteivorsitz entschieden, und schon der griff zur kanzlerschaft:)
natürlich muss das zusammen liegen.... haben wir nie anders behauptet .... blabla merkel-gedöhns..
ob man der spd zum bergfest akk als neue kanzlerin anbietet?? die "gelbwesten" könnten schule machen, und tritt merkel (natürlich) aus nationaler verantwortung zurück, nimmt man dem ochsen den roten lappen:)
so gewinnt man wieder das eine und andere jährchen.
blabla...
ein knall kann so erlösend sein

Weiterlesen
altes Fachbuch
This comment was minimized by the moderator on the site

Lieber Uli,
zuweilen sind Deine Texte arg tendenziös. Magst Du einen Politiker nicht, siehst Du ihn nicht mehr differenziert oder Deine Lust zu differenzieren erodiert merklich: Ich mag Frau Merkel ganz und gar nicht und sie für eine Kritik an den...

Lieber Uli,
zuweilen sind Deine Texte arg tendenziös. Magst Du einen Politiker nicht, siehst Du ihn nicht mehr differenziert oder Deine Lust zu differenzieren erodiert merklich: Ich mag Frau Merkel ganz und gar nicht und sie für eine Kritik an den sozial-ökonomischen Verhältnissen alles andere als wie geschaffen; aber sie hat aus der CDU eine andere Partei gemacht, wenn man so will: eine bessere SPD, die, anders als die völlig paralysierte SPD, ihre Vorhaben umzusetzen versteht. Zum Beispiel Nordstream 2 weiterbauen. Ohne Merkel wäre das Projekt tot. Sie setzte es mit Ex-Kanzler Schröder ohne viel Geschrei durch, unbenommen davon, dass sie Sanktionen gegen Russland unterstützt, allerdings weit weniger schrill, als es viele ihrer Parteifreunde tun. Und sie hat eines geschafft: nassforsche Typen wie Roland Koch und Friedrich Merz, nicht zuletzt den rollstuhlbewaffneten Schäuble aus dem Spiel genommen. Das alles bedeutet gar nichts im Hinblick auf sozialverträglichere sozial-ökonomische Strukturen. Aber bedeuten Linke wie Wagenknecht mehr. Mitnichten. Gesellschaftskritik ist nur als ganzheitliche Kritik zu gebrauchen. Und zur Ganzheit gehören auch wir selbst - letztlich auch Du und ich, wenn auch nicht auf dieselbe Weise wie Frau Merkel.

Weiterlesen
Franz Witsch
This comment was minimized by the moderator on the site

Tatsächlich habe ich eine Tendenz. An einer Brücke in Berlin verwittert ein Graffitto: „Wir wollen kein Stück vom Kuchen, wir wollen die ganze Bäckerei“. Wo habe ich bloß meine gelbe Weste liegen?

Uli Gellermann
This comment was minimized by the moderator on the site

NEUES AUS ALTER KÜCHE
ZUZÜGLICH EINER WARNUNG
IM DREIVIERTELTAKT

Die Einheitssoßen-Trio-Soup-Entscheidung
Der Einheitssuppenküchen-Union,
Kriegt kein Problem in puncto Unterscheidung.
Vielleicht ein wenig hinsichtlich der Kleidung.
Erhalten bleibt uns...

NEUES AUS ALTER KÜCHE
ZUZÜGLICH EINER WARNUNG
IM DREIVIERTELTAKT

Die Einheitssoßen-Trio-Soup-Entscheidung
Der Einheitssuppenküchen-Union,
Kriegt kein Problem in puncto Unterscheidung.
Vielleicht ein wenig hinsichtlich der Kleidung.
Erhalten bleibt uns die Mamsell-Bouillon.

Ob sie den Wählern schmecken wird, bleibt offen.
Denn nur mit neuem Stiel und altem Besen,
Wird es nicht anders schmecken als gewesen.
So bleibt den Anhängern nur noch zu hoffen.

Herzschmerzen, Merzschmerzen sind noch akut.
Bedenkt, dass die BlackRock-Rakete nur ruht!

Weiterlesen
Lutz Jahoda
This comment was minimized by the moderator on the site

Und SOFORT hatte sich auch die sPD in Form von Andrea Nahles an die qua 24h-Übertragungen schon für alle künftige Bundeskanzlerin angebo....äh angewanzt.

Wenn die spD nur ein wenig Resthirn, Programm oder sonstwas ausser Postenschacherei,...

Und SOFORT hatte sich auch die sPD in Form von Andrea Nahles an die qua 24h-Übertragungen schon für alle künftige Bundeskanzlerin angebo....äh angewanzt.

Wenn die spD nur ein wenig Resthirn, Programm oder sonstwas ausser Postenschacherei, Pfründesicherung und Elitenvertretung hätte, hätte sie diese Gelegenheit genutzt und Kramp-Karrenbauer erstmal warten und sitzen lassen bis diese das Thema zusammenarbeit aufmacht.

Aber eigentlich bin ich inzwischen nur noch froh, daß da kein Resthirn mehr ist. Wer braucht schon so einen "Bettvorleger der Elite" wie die sPD.

Aber zu Kramp-Karrenbauer gab es auch heftige Proteste in den TV-Medien. Ein Sprecher meinte nach der Wahl "...und die neue Parteivorsitzende ist...kleine pause...TJA...kleinere Pause...Annegret Kramp-Karrenbauer". Sie war wohl nicht DER Wunschkandidat :D
So geht Widerstand und Kritik im cdU-Schland^^, einfach mal ein "TJA" äussern.

Weiterlesen
Ernst Blutig
This comment was minimized by the moderator on the site

Fünfte Jahreszeit 2018

Man glaubt es kaum, der Lenz war da
Ist das nicht wirklich sonderbar?
Im späten Herbst, so ´n oller Merz
Vielleicht alles nur ein böser Scherz?

Ach ja, die ?Fünfte Jahreszeit?!
Da war so mancher Narr schon breit
Von anderen...

Fünfte Jahreszeit 2018

Man glaubt es kaum, der Lenz war da
Ist das nicht wirklich sonderbar?
Im späten Herbst, so ´n oller Merz
Vielleicht alles nur ein böser Scherz?

Ach ja, die ?Fünfte Jahreszeit?!
Da war so mancher Narr schon breit
Von anderen Jecken angefeuert
Zu glauben, dass wir all` bescheuert

Des Kaisers Kleidung nicht erkennend
Und jedem Scharlatan nachrennend
Doch wir am Rhein, wir sind geübt
Und unsere Sinne nicht getrübt

In Hunderten von schalken Jahren
Musst mancher falsche Prinz erfahren
Dass auch der größte Bütten-Clown
Uns nicht kann in die Pfanne haun

Denn unser aller steinahl Schull
Stund in d´r Kayjass Nummer Null
Un do hammer drinn studiert
Wenn auch nicht alles gleich kapiert

Doch eins, dat hammer schunn jeliehrt
Dass immer der, der nicht kapiert
Wenn man ihn hinters Licht will führen
Am Ende alles könnt` verlieren

Drum Bürger, stets seid auf der Hut!
Ein Merz im Herbst, das tut nicht gut
Und all die Friederichs am Rhein
Soll ´n ewig uns und gestohlen sein

Weiterlesen
Reinhard Hopp
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht
Lade weitere Kommentare