Auf den ersten Blick sieht die Tagesschau, das Flaggschiff der deutschen Nachrichtensendungen, völlig clean aus: Alles so schön sauber, frei von Flecken und Einfärbungen. Aber wer das Medien-Produkt aus Hamburg unter die Lupe nimmt, der bekommt ein anderes Bild. Wo man auch hinschaut: Die ARD müsste ihren Laden in Hamburg in die ideologische Reinigung geben, um jene sauberen Nachrichten zu senden, die der Zuschauer von ihr erwarten dürfte.

Reklame für die Impfindustrie

"Druck auf Nicht-Geimpfte wird zunehmen“, so lautet eine Schlagzeile der Tagesschau. Auf den ersten Blick könnte man das für eine Nachricht halten. Denn der Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus hat das tatsächlich gesagt. Aber das ist seine Meinung. Und die Meinung eines CDU-Fuzzis wird natürlich durch die millionenfache Weitergabe der ARD an ihre Zuschauer zu einer ideologischen Botschaft: Lasst Euch impfen, der Druck wird größer. Und dann meint Brinkhaus auch noch, dass er den Druck für „völlig nachvollziehbar“ hält. So geht Reklame für die Impfindustrie! So wird der tatsächliche Druck durch die ARD noch multipliziert. 

Taliban wurden von der CIA finanziert

Wie man denn äußeren Schein von Nachrichten erzeugt, in Wahrheit aber ideologischen Dreck fabriziert, wird am besten durch die jüngste Afghanistan-Berichterstattung deutlich. Die Tagesschau referiert Bundesaußenminister Heiko Maas: "Werden keinen Cent mehr nach Afghanistan geben“. Hat der Mann gesagt, wird von der ARD korrekt weitergegeben. Was die ARD gleichzeitig nicht sagt: Die Taliban wurden bei ihrem Start von der CIA finanziert. Und  die ARD erinnert nicht zeitgleich daran, dass allein die Bundeswehr in den 20 Jahren ihres afghanischen Kriegseinsatzes 12,5 Milliarden Euro gekostet hat. Vor allem: Die Taliban haben sich in ihrem Kampf gegen die Truppen des Westens erst richtig als Verteidiger der Heimat profilieren können.

Dreck ideologischer Einfärbung

Wer nichts zum zum völkerrechtswidrigen Krieg des Westens in Afghanistan sagt, wer nicht deutlich macht, dass dieser Krieg die Taliban erst groß gemacht hat, der lügt durch Verschweigen. Der produziert ideologischen Dreck statt sauberer Nachrichten. Man kann und muß diese angeblichen Nachrichten rund um den Afghanistan-Krieg als Muster für die Machart der ARD-Nachrichtensendung begreifen: Auf den ersten Blick wirkt die Meldung sauber. Aber unter der Lupe des echten Journalismus wird der Dreck ideologischer Einfärbung sichtbar. Die ARD-Zuschauer sollen nur ja keine Fragen nach dem Sinn des Krieges stellen. Sie sollen unbedingt die Taliban als die Bösen in diesem dreckigen Krieg begreifen. Und sie sollen dann auch noch den Außenminister mit den kurzen Beinen als eine Art Held sehen: JETZT, nachdem der Krieg verloren ist, gibt er aber keinen Cent mehr nach Afghanistan! Der Schlaumeier. 

Reklame-Sendung für die Pharma-Industrie

Ach, wie süß: „Dritter Piks gegen Corona“, titelt die Tagesschau. So verharmlost sie die Spritzerei des nicht validierten Stoffs in die deutschen  Arme.  Und als ob es eine gute Nachricht wäre, erzählt die Reklame-Sendung für die Pharma-Industrie, dass die „Vorbereitungen für Auffrischungsimpfungen laufen“. Keine Berichte über die Nebenwirkungen, keine Information darüber, dass die EU für die Konzerne den Schadensersatz übernimmt. Die Redaktion bereitet ihre Zuschauer auf die dritte, vierte, auf die Dauer-Impfung vor. Als wäre sie von Gott gewollt. Selbst unter einer schwachen Lupe ist die Propaganda zu erkennen. 

Niederlande ausgestorben?

Länder wie die Niederlande, Dänemark oder Belorussland spielen bei der CORONA-PERMA-HORROR-SHOW nicht mit. Nach den „Erkenntnissen“ der Zeugen Coronas müssten diese Ländern ausgestorben sein. Sind sie aber nicht. Damit das nicht auffällt, verschweigt die Tagesschau zum Beispiel diese Nachricht: „Hollands Premier Mark Rutte hatte Ende Juni den Lockdown in den Niederlanden für beendet erklärt. Sämtliche Maßnahmen wurden vollständig aufgehoben: Nachtclubs durften öffnen und sogar Festivals konnten stattfinden.“ Diese Nachricht kann man mit der Lupe schon finden, aber nicht bei den Staatssendern. 

Dreck unter der Lupe

Was unter der Lupe bei der ARD immer zu finden ist: Ideologischer Dreck, eklige Propaganda-Flecken, stinkender Tendenz-Journalismus. Als wärs ein Stück von IG Farben, den Hitler-Freunden, dient sich die ARD dem Pharma-Komplex an. Da sind ihr alle Maßnahmen Recht. Von der Reklame für die neuen Genstoffe bis hin zur Lügerei durch Verschweigen. 

Zuschauer machen mit:

Auch diese Ausgabe der MACHT-UM-ACHT stützt sich auf eine Vielzahl von Zuschauer-Zuschriften, die an diese Adresse gesandt wurden:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Dafür bedankt sich die Redaktion ganz herzlich.
 
Hier geht es zum Video:

https://kenfm.de/die-macht-um-acht-85/

 
 

Kommentare (8)

Einen Kommentar verfassen

0 Zeichen
Leserbriefe dürfen nicht länger sein als der Artikel
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?
This comment was minimized by the moderator on the site

Interressiert und konzentriert und mit einem Lächeln auf dem Gesicht hat eine der Töchter die "MACHT UM ACHT " mit angeschaut. Der GALERIST mit seinen Spitzfindigkeiten, seinem scharfen Witz , seinem Wissen um die Wichtigkeit von echten...

Interressiert und konzentriert und mit einem Lächeln auf dem Gesicht hat eine der Töchter die "MACHT UM ACHT " mit angeschaut. Der GALERIST mit seinen Spitzfindigkeiten, seinem scharfen Witz , seinem Wissen um die Wichtigkeit von echten zusammenhängenden Nachrichten diesen aalglatten Medienzwergen den Wind mit Leichtigkeit aus den Segeln nimmt, Die "MACHT UM ACHT", wie auch die RATIONALGALERIE hat bei den alternativen Medien ihren festen Platz, wobei Gellermann in der GALERIE und anderswo als Autor brilliert, da konsequent und beharrlich, analytisch und menschenfreundlich die für die Gesamtgesellschaftt bedeutsame Aufklärungsarbeit mit der Lupe im Gepäck im wahrsten Sinne des Wortes unter die Lupe nimmt, um der weiteren Verblödung entgegenzuwirken.
Auch die Tochter bedankt sich dafür sehr herzlich.

@ Hein Mück,

so langsam ist es mal wieder soweit, dass mir der Kragen platzt.

Koba, der geistige Tiefflieger sondert nun auch noch bei Kenfm seinen subtilen, hinterhältigen, beleidigenden und chrakterlosen Dreck ab. Hier hat man ihn auflaufen lassen, den giftverspritzenden geistigen Zwerg.

Ihr dümmliches Geschreibsel steht dem in nichts nach.

Argumente, wo man ihn oder auch sie mit packen könnte ? Keine Spur, selbst nicht mit Gellermanns Lupe lässt sich etwas substantielles finden, nur ein, außer Spesen nichts gewesen.

Es hat was zutiefst ekeliges Grenzen zu überschreiten, aus welchen Gründen auch immer.

Ich hab keine Ahnung wie alt sie sind, halte dieses, wie auch Gellermanns Alter für irrelevant. Mich würde wenn überhaupt interessieren, ob sie und auch Koba eventuell eine Empfehlung brauchen, wo ihnen ein Kollege (Psychologe) behilflich sein kann zu lernen mit Unzufriedenheiten, Neid , Missgunst, Häme und Hinterhältigkeiten besser umzugehe zu lernen, Das genannte kann einen innerlich zerfressen und häßlich, auch für seine Mitmenschen werden lassen.

Lassen sie es mich bitte Wissen, dass gilt auch für Koba, wenn ich helfen kann.

Danke, lieber GALERIST für dein teils ungeduldiges Drängen auf Erkenntnis , für die konsequente demokratische Arbeit und für die flinke Feder, die elegant und unermüdlich über das Papier in deiner Schreibstube saust.

Weiterlesen
Ulrike Spurgat
This comment was minimized by the moderator on the site

Alles richtig, was Uli Gellermann schreibt, kann ich voll unterschreiben..
Wir hier in Deutschland machen weiter wie immer, dramatisieren alles und der "Krieg gegen uns geht weiter."

Vielleicht haben die Dänen, Holländer, Schweden diese "Young...

Alles richtig, was Uli Gellermann schreibt, kann ich voll unterschreiben..
Wir hier in Deutschland machen weiter wie immer, dramatisieren alles und der "Krieg gegen uns geht weiter."

Vielleicht haben die Dänen, Holländer, Schweden diese "Young Global Leader" nicht in ihren Regierungen sitzen, wie wir hier und können frei Fakten basiert denken und entscheiden. Ja, es findet eine Wiederbelebung der Nazi-Ideologie statt, nur unter einem anderen Namen: Corona-Impfungen! Damit die Welt keine Leiden mehr hat. Alles Kranke wird als Last erlebt und muss gespritzt werden, wie die Massenspritzen von Insektiziden auf den Feldern und die Impfungen von Schweinen und Rindern, die in miserablen Zuständen - entweder verdreckt oder hoch steril ihr Leben fristen, bis sie zur unserer Nahrung werden.

Die Ideologie des technischen Wahns treibt immer schlimmere Triebe. Anstatt für gute, soziale Zustände in Schweine-und Rinderställen zu sorgen, auch für die Menschen zu sorgen, werden die Maßnahmen ergrifffen, die alles noch schlimmer machen. Und das ist hochgradig pervers. Auf den Kopf gestellte Fürsorge, die schädlich und schändlich für uns alle ist. Insbesondere aber auch für die polischen Kräfte, die das Alles unerschrocken und freudig in die Tat umsetzen. "Das ist der Fluch der bösen Tat, die immer Neues muss gebären."

Weiterlesen
Karola Schramm
This comment was minimized by the moderator on the site

Es gibt der Weglassungen noch unendlich viele, es herrscht sozusagen die in der BRD endemisch verbreitete "Weglasseritis", eine höchst entzündliche Erkrankung unter Politikern und Journalisten, aber auch unter den Geisteswissenschaftlern, gegen...

Es gibt der Weglassungen noch unendlich viele, es herrscht sozusagen die in der BRD endemisch verbreitete "Weglasseritis", eine höchst entzündliche Erkrankung unter Politikern und Journalisten, aber auch unter den Geisteswissenschaftlern, gegen die es meines Wissens noch keinen Impfstoff, auch keinen mRNA-Impfstoff gibt, also keine "mentale Reversibiltäts-Nachrichten-Antwort" (mRNA)! Als Beispiel dies: jedesmal, wenn ich per "Post" nachfrage, welcher Strafrechtsparagraph oder welcher Ordnungswidrigkeiten-Gesetz-Paragraph das sogenannte "reichsbürgern" oder "selbstverwalten" mit Strafe oder Bußgeld belegt, erhalte ich nicht nur keine Antwort, sondern sogar die alternativen Kanäle löschen meine Frage sofort! Die Nichtstrafbarkeit oder "Deliktunfähigkeit" bedeutet auf Deutsch, die sogenannten Reichsbürger der Selbstverwalter werden bisher straflos verleumdet, und wenn es nur mit dem Begriff "Verschwörungstheoretiker" geschieht, meist aber mit Rechtsextremisten oder Neonazis gleichgestellt! Dabei bietet die Rede v. Carlo Schmid am 8.9.48 auf Herrenchiemsee und entsprechenden Artikel des Grundgesetzes wie 120, 133 sowie 146 beredte Auskunft über die Umsetzung der Rede Schmids in Gesetzes- nicht Verfassungs - form!

Weiterlesen
Karl P. Schlor
This comment was minimized by the moderator on the site

Es gab zwei prägende deutsche Reiche in der jüngeren Geschichte: Das wilhelminische und jenes unter Hitler. Beide waren aggressiv nach innen und außen. Wer namentlich an diese „Reiche“ anknüpft ohne sich zu distanzieren, ist zumindest...

Es gab zwei prägende deutsche Reiche in der jüngeren Geschichte: Das wilhelminische und jenes unter Hitler. Beide waren aggressiv nach innen und außen. Wer namentlich an diese „Reiche“ anknüpft ohne sich zu distanzieren, ist zumindest antidemokratisch.

Weiterlesen
Uli Gellermann
This comment was minimized by the moderator on the site

Flaggschiff der deutschen Nachrichtensendungen

Am Mast flattert eine übergroße, eitergrüne Maske, der Smutje würzt am liebsten mit Arsen und Kapitän Klumpfuß besitzt leider nur ein Schiffschaukelbremser-Patent; Aber der Zahlmeister hat...

Flaggschiff der deutschen Nachrichtensendungen

Am Mast flattert eine übergroße, eitergrüne Maske, der Smutje würzt am liebsten mit Arsen und Kapitän Klumpfuß besitzt leider nur ein Schiffschaukelbremser-Patent; Aber der Zahlmeister hat unbestreitbar Weltklasse-Format.

Weiterlesen
Cetzer
This comment was minimized by the moderator on the site

Der alte Mann gibt alles, der sollte auf seine Gesundheit achten!

Hein Mück
This comment was minimized by the moderator on the site

Der "alte Mann" lässt sich nicht impfen.

Uli Gellermann
This comment was minimized by the moderator on the site

Besonders eindrucksvoll: Gellermanns Passage zum Afghanistan-Thema. Der Mann kann wütend werden!

Georg Kreutzer
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht