Es ist die Kommunikationsstelle Demokratischer Widerstand, die zur Demonstration aufruft. Die Initiative besteht

auf den ersten 20 Artikeln unserer Verfassung
auf der Würde der Alten & der Kranken
auf Verhinderung obrigkeitsstaatlicher Schikanen
auf Beendigung des Notstands-Regimes
auf Wahlen & umfassende Transparenz
auf demokratischen Regeln für unser künftiges Wirtschaftssystem.

Im Aufruf zur Demonstration fordert die Initiative die Teilnehmer auf, mit 2-Meter-Abstand zu demonstrieren und neben einem Mundschutz auch das Grundgesetz mitzuführen.

Man darf gespannt sein, wie die Ordnungskräfte auf den Versuch, demokratische Rechte wahrzunehmen, reagieren werden. Die RATIONAGALERIE nimmt an der Demonstration teil.

Hier ist die Site der Kommunikationsstelle Demokratischer Widerstand zu erreichen:
https://www.nichtohneuns.de/

Demo für die Verfassung behördlich genehmigt
250 Grundgesetze
sind eingetroffen
und kommen zur Verteilung
Mundschutz ist mitzubringen
28.3.2020 um 15:30 Uhr, Rosa-Luxemburg-Platz
Kommunikationsstelle Demokratischer Widerstand

PS. Der Berliner Senat erlaubt grundsätzlich Sport (an Sportkleidung zu erkennen), Einkaufen (erkennbar an Tüten und Taschen), Gassi gehen (an Hunden zu erkennen).

 

 

Kommentare (11)

Einen Kommentar verfassen

0 Zeichen
Leserbriefe dürfen nicht länger sein als der Artikel
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?
This comment was minimized by the moderator on the site

Heute hat uns ein Polizist aufgefordert, eine Parkbank zu verlassen, da „stundenlang in der Sonne liegen“

nicht erlaubt sei; wir hatten uns aber gerade hingesetzt, um zu verschnaufen mit dem ROLLATOR (ohne Hund)vor uns.

Der junge ...

Heute hat uns ein Polizist aufgefordert, eine Parkbank zu verlassen, da „stundenlang in der Sonne liegen“

nicht erlaubt sei; wir hatten uns aber gerade hingesetzt, um zu verschnaufen mit dem ROLLATOR (ohne Hund)vor uns.

Der junge Gesetzes-hüter und -Ausführer hatte auch eine ganz neue Version von „spazieren gehen“ parat, nämlich daß man sich

dabei unbedingt bewegen müßte—Ich bin 100 % gehbehindert !

Man kann also die „Maßnahmen“ leicht übertreiben oder für Machtgefühle nutzen—hoffentlich nicht bis St. Nimmerlein.

Gruß aus dem Freistaat Bayern (s.oben) ins verrufene Berlin.

Weiterlesen
Jürgen Brauerhoch
This comment was minimized by the moderator on the site

hoffentlich kommt keiner mit adidas, h&m oder deichmann klamotten! deren machenschaften finden im zauberwald chapter 1-20 nicht statt;)
die bilder könnte man niemandem mehr verkaufen;)
dennoch wünsche ich viel zuspruch und planungsgemäßen verlauf

altes Fachbuch
This comment was minimized by the moderator on the site

Knüppel frei!

Der Staat
This comment was minimized by the moderator on the site

Huch!

Uli Gellermann
This comment was minimized by the moderator on the site

Tolle Idee! Auch die Website der KdW ist gelungen. Die Gründung macht Hoffnung.

Nur die Grammatik unter https://www.nichtohneuns.de/ scheint mir etwas verrutscht zu sein. "Wir bestehen auf die ersten 20 Artikel der Verfassung" klingt vielleicht...

Tolle Idee! Auch die Website der KdW ist gelungen. Die Gründung macht Hoffnung.

Nur die Grammatik unter https://www.nichtohneuns.de/ scheint mir etwas verrutscht zu sein. "Wir bestehen auf die ersten 20 Artikel der Verfassung" klingt vielleicht berlinerisch, dürfte aber Leute, die auf Hochdeutsch unterwegs sind, weniger überzeugen.

Weiterlesen
Kim Sahnemond
This comment was minimized by the moderator on the site

Ich wette dass die Demo verboten wird.

Georg Frerichsen
This comment was minimized by the moderator on the site

Ein Versuch ist es wert.

Uli Gellermann
This comment was minimized by the moderator on the site

coole location;)
ich meine, wenn es mir um die genannte thematik ginge, würde ich doch vorm parlament demonstrieren!!??
aber nein, just der luxemburgplatz;)
gut, dass die galerie dabei ist. dann erfahren wir sicher, ob FfF oder die...

coole location;)
ich meine, wenn es mir um die genannte thematik ginge, würde ich doch vorm parlament demonstrieren!!??
aber nein, just der luxemburgplatz;)
gut, dass die galerie dabei ist. dann erfahren wir sicher, ob FfF oder die montagsmahnwachen, #aufstehen, öko-truppenteile, partikel egal welcher friedensbewegung ... .... oder wer auch immer zeit hat, DABEI ist!?
diese kommunikationsstelle ist als verein noch in gründung und will schon eine demonstration genehmigt bekommen haben? ich sehe schon die schlagzeile, wie PdL-parlamentarier aus ihrem home-office der zerschlagung der einzigartigen apo zusehen und die nationalhymne singen!

corona kann uns auch was lehren, und ich meine, das bei k.jebsen auch schon mal gehört zu haben:
- konten abräumen, sparanlagen kündigen, keine kredite mehr
- krank machen, urlaub nehmen, streiken, sozialsysteme überlasten
- konsum rigoros einschränken
und dies just wenn der lock down aufgehoben werden soll mit allen system"rettern" zusammen!!??
das wären wieder 10 tage, die die welt verändern würden (j.reed)

Weiterlesen
altes Fachbuch
This comment was minimized by the moderator on the site

Keiner hält Sie ab vor dem Parlament zu demonstrieren. Die Initiatoren der Demo auf dem Luxemburgplatz sind an der Linkspartei null interessiert. Sie nehmen Parteien nicht so wichtig wie die sich selbst. Sie finden nur den Patz geeignet.

Uli Gellermann
This comment was minimized by the moderator on the site

Dass den Linken nicht mal auffällt, dass sie mit den Mainstream-Wölfen heulen ist schon erschreckend, passt aber zur Bergab-Tendenz. Ein Jammer.

Gert Wildung
This comment was minimized by the moderator on the site

Hier vermisse ich die Kungelei um die Praeambel des Grundgesetzes, nach der Wiedervereinigung. Die wurde 1989 von den beiden Sytemen klammheimlich überarbeitet. Der Bürger hat davon nichts erfhahren. Nun genießen die Abgeordneten der neuen...

Hier vermisse ich die Kungelei um die Praeambel des Grundgesetzes, nach der Wiedervereinigung. Die wurde 1989 von den beiden Sytemen klammheimlich überarbeitet. Der Bürger hat davon nichts erfhahren. Nun genießen die Abgeordneten der neuen Bundesländer, die gleichen Freizügigkeiten des Westens. Den hatten sie zuvor im Osten nicht!

Weiterlesen
hma.tornow
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht