Die britische Schlampe ist willig

Es war Julian Assange, der den USA den Spiegel vor ihr verzerrtes Kriegs-Gesicht hielt: Mit der Hilfe von Chelsea Manning konnte Wiki-Leaks der Welt genau berichten, welche Verbrechen die USA im Irak und in Afghanistan angerichtet hatten. Dafür soll der Mann, der sieben Jahre lang in der Londoner Botschaft Ecuadors in einem engen Exil leben musste, jetzt weiter büssen:...

Counterpunch zu Julian Assange

Letzte Woche auf der Galerie die Rede des Botschafters von Venezuela! Voller Herzblut, voller Zorn! Ein verzweifelter Hilferuf! Aber auch ein donnerndes „J’accuse“ dem...

Zu Nadine Labakis (Fast-)Meisterwerk „Capharnaüm“

Ob die libanesische Regissuerin Nadine Labaki weiß, dass der hiesige Verleih dem Originaltitel ihres Films „Capharnaüm“ ein „Stadt der Hoffnung“ angehängt hat? Wie sollte...