Professor Sucharit Bhakdi ist einer der Wissenschaftler, die die Corona-Pandemie seit Beginn kritisch sehen. Nach seinem Verkaufsschlager „Corona Fehlalarm?“ kommt nun in wenigen Wochen sein zweites Buch „Corona Unmasked“ auf den Markt. Wir unterhielten uns mit ihm über die Impfung, die Fakten und über goldene Bretter.
Interview geführt von Edith Brötzner

Herr Professor Bhakdi, seit wann sind Sie in der Corona-Aufklärung aktiv?


Seit Mitte März 2020. Meine Frau und ich wussten ziemlich schnell, dass das ein normales Corona-Virus war. Drosten sagte am Anfang, dass das Virus nichts besonderes wäre und behauptete dann plötzlich, dass uns Corona alle hinraffen würde.
Am 11. März 2020 rief die WHO eine Pandemie aus. Wie bei der Schweinegrippe. Das war für uns extrem verdächtig. Am 19. März erschien die Studie einer Arbeitsgruppe aus Marseille, die klarlegte, dass das Virus nicht gefährlich ist.

Sind alle Fragen zum Virus geklärt?

Es wird nicht unterschieden, ob die Menschen positiv getestet oder wirklich krank sind. Das ist ein Verbrechen und gehört vor ein Gericht. Man kann keinen Herzinfarkt-Patienten, der positiv ist, als Corona-Toten werten. Es gibt keine Rechtfertigung für das, was die Regierung tut.
Dass die Lage in Italien und Spanien eine andere ist, und auch die Krankenhausinfektionen hier naturgemäß höher sind, wurde nie kommuniziert. Stattdessen gingen Schockbilder durch die Medien. Das Virus ist auch nicht neu. Unser Immunsystem ist so aufgebaut: Es gibt Zellen des Immunsystems, die Lymphozyten, die von Geburt an da sind. Diese erkennen ein Virus immer und werden von Jahr zu Jahr besser trainiert. Wenn die Zelle ein Virus produziert, entsteht Abfall. Die Killer-Lymphozyten erkennen diesen Abfall, werden aktiv, teilen sich und töten die befallene Zelle. So werden die „Corona-Spezialisten“ im Körper mehr, wie bei allen Atemwegserkrankungen.
Die Gerichte müssen endlich reagieren

Können gesunde Menschen andere anstecken?


Dieses Märchen ist in Deutschland entstanden. Eine augenscheinlich gesunde Chinesin steckte bei einem Treffen Menschen mit Corona an. Angeblich hatte sie keine Symptome, was aber nicht stimmte. Die Klarstellung, dass die Chinesin krank war und mit Paracetamol ihre Symptome unterdrückt hatte, kennen viele Menschen nicht. Natürlich hatte sie eine Riesenmenge Viren im Hals und war dadurch ansteckend. Wenn man krank ist, sollte man nicht zu Tagungen gehen. Menschen, die präsymptomatisch sind, können andere nicht schwer krank machen. Das wurde sogar in einer Arbeit publiziert.

Helfen Masken?


Die Masken sind kriminell schädlich. Die CO2-Messungen hinter der Maske sind erschreckend und vielfach zu hoch. Das Gesetz zwingt uns, unseren Kindern Schaden zuzufügen, anstatt sie zu schützen. Es gibt Daten, die zeigen, dass Kinder Stress haben, wenn sie die Masken tragen müssen und dass die Sauerstoffsättigung fällt. Es ist Zeit, dass die Gerichte diese Daten endlich ernst nehmen und reagieren.
Die Impfung ist nicht ausreichend geprüft.

Gibt es zu Ihrem Buch Rückmeldungen, die Ihre Aussagen widerlegen?


Einige Wissenschaftler und auch die Presse behaupten immer wieder, dass die Fakten nicht stimmen. Welche Fakten das genau sind, sagt aber niemand. Die Mehrzahl aller Experten vertritt unsere Meinung. Auch diese Impfung gehört vor ein Tribunal. Sie ist nicht ausreichend geprüft. Die Lymphozyten fallen die von der Impfung befallenen Zellen an. Kopfschmerzen, Fieber, Muskelschmerzen, usw… sind die Folge. Wenn Sie vorerkrankt sind, kann das der Tropfen auf dem heißen Stein sein. Kommt dann ein anderes Coronavirus, haben Sie voraktivierte Lymphozyten. Wenn diese über Ihre Lunge herfallen, nennt man das immunbedingte Verstärkung eines Krankheitsverlaufes. Dieses Phänomen ist bekannt. Man hört aus Pflegeheimen, dass Menschen nach der Impfung an Covid 19 gestorben sind. Zufall? Das ist ein unethischer Menschenversuch, der vor ein Tribunal gehört.

Warum werden Sie und Ihre Frau trotzdem vielfach belächelt? Ihnen wurde sogar das goldene Brett vor dem Kopf verliehen. Woran liegt es, dass die Wissenschaft ignoriert wird?



Die Menschen sind nicht im Stande zu verstehen, was da läuft. Oder sie gehören zur Gruppe der Menschen, die das Ganze durchschauen, und ignorieren es, weil es bequemer ist. Und es gibt die vielen Profiteure der Angst. Uns ist es egal, was man über uns sagt. Wir sagen dasselbe wie Ioannidis und Scott Atlas, und das sind keine Idioten. Deshalb trifft das auch auf uns nicht zu. Für die Medien ist dieses goldene Brett eine Zwickmühle. Das Schlimmste an diesen Menschen ist die Selbstüberschätzung.
Die Maßnahmen haben keinen redlichen UrsprungEs wird von gefährlichen Mutationen gesprochen. Wie sehen sie das?

Das wird bewusst falsch von den Medien kommuniziert. Ich hoffe, dass dieses Virus infektiöser ist. Je infektiöser, umso ungefährlicher. Die Dänen haben gezeigt, dass der Lockdown nichts nutzt. Sie haben nachgesehen, ob diese Variante sich ausbreitet und gezeigt, dass ein Lockdown nichts bewirkt.
Warum werden die Lockdowns so vorangetrieben, wenn sie nichts bringen?
Wir äußerten bereits im Mai Zweifel und gleichzeitig Verständnis. Dieses Verständnis ist inzwischen verschwunden. Diese Maßnahmen haben keinen redlichen Ursprung. Das ist gewollt und geschieht mit voller Absicht.

Was wäre Ihre Lösung für die aktuelle Situation?


Es kann nur eine Lösung geben: dass die Bevölkerung die Regierung zwingt umzudrehen. Ich habe die Demo in Wien gesehen. Wir haben fast geweint vor Freude und Rührung, dass die Österreicher so mutig sind. Auch in Italien sind die Menschen aufgestanden und machen nicht mehr mit. Alle sollten dasselbe tun. Friedlich, aber bestimmt. Dann könnte es die Wende geben. Ich appelliere an die Politiker und die Polizei. Zeigt, dass ihr anders seid. Ich appelliere an Herrn Kurz. Wenn Sie die Richtung nicht ändern, wird in den Geschichtsbüchern stehen, dass Sie zu den Verbrechern gehören. Das wird das größte Verbrechen der Menschheitsgeschichte. Sie könnten aber auch einer der größten Helden werden, Herr Kurz.

Eine wesentliche Ergänzung zum Artikel findet sich in der Zuschrift von Albrecht Storz

 

 

 

Kommentare (27)

Einen Kommentar verfassen

0 Zeichen
Leserbriefe dürfen nicht länger sein als der Artikel
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?
This comment was minimized by the moderator on the site

Die Sucharit-Bhakdi-Verschwörung

Anhand der sichtbaren und protokollierten Ereignisse kann man den Verlauf der Verschwörung gegen Herrn Bhakdi sehr gut nachzeichnen und auch qualifizierte Vermutungen darüber anstellen, wer darin involviert war...

Die Sucharit-Bhakdi-Verschwörung

Anhand der sichtbaren und protokollierten Ereignisse kann man den Verlauf der Verschwörung gegen Herrn Bhakdi sehr gut nachzeichnen und auch qualifizierte Vermutungen darüber anstellen, wer darin involviert war und ist. Zumindest lassen sich Personen ziemlich klar anhand von Stellungen und auch Pseudonymen eingrenzen, die darin mit gezielt schädigender Absicht tätig waren und noch sind.

An Personen oder Stellen der Johannes-Gutenberg-Universität (JGU) Mainz mussten in der ersten Hälfte 2020 die Aufforderung herangetragen worden sein, den Ruf von Herrn Bhakdi zu beschädigen indem man ihm unterstellte, er würde sich in seinen privaten Äußerungen auf die Reputation der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz berufen und man sich daher von Herrn Bhakdi distanzieren müsse.

Ob diese Aufforderung von innen oder außerhalb der JGU Mainz ausgingen, und an welche Personen und Stellen innerhalb der JGU Mainz diese herangetragen wurde, wissen wir im Moment nicht. Klar ist aber, dass eine offizielle Stelle der JGU-Insitute, nämlich „Unimedizin Mainz - Institut für medizinische Mikrobiologie und Hygiene“ - und nur dieses - sich dazu bereit erklärte, solche Distanzierungs-Meldungen abzugeben. Nicht aber die JGU Mainz als Ganzes wie fälschlich verbreitet wird!

Der nächste Schritt ist sehr offensichtlich und identifiziert auch wenigstens eine Person der Verschwörung sehr eindeutig: ein Verantwortlicher für die Webseiten-Gestaltung der Medizinischen Fakultät erzeugte eine Unterseite „Meldungsarchiv“ und befüllte diese mit auf die schnelle zusammengetragenen „Meldungen“. Anfänglich waren 2 Meldungen für 2019 enthalten, dann die erste Distanzierungs-Meldung von Bhakdi und ein Handvoll weiterer Pseudo-Meldungen mit Datum bis etwa Mitte 2020.

Wenn man die Schwere der Meldungen vergleicht ist offensichtlich, dass neben lauen Gratulationen und und knappen Hinweisen auf irgendwelche Zusammenarbeiten oder Ereignissen, die zwei Distanzierungen von Herrn Bhakdi (die zweite kam dann in der zweiten Hälfte 2020 hinzu) klar hervorstechen in ihrer Dramatik und Bedeutung für das Ansehen einer Person.

Die Tatsache, dass die Webseite „Meldungsarchiv“ im Jahr 2020 überhaupt erst geschaffen wurde um dann mit Meldungen bestückt zu werden, die vor dem Erzeugungstermin lagen, dass dieses „Meldungsarchiv“ gerade dann geschaffen wurde, als die „Distanzierungen“ von Herr Bhakdi manchen Kreisen notwendig oder nützlich schienen, und die Tatsache, dass die in diesem „Meldungsarchiv“ enthaltenen Meldungen alle einen sehr arbiträren Charakter haben – bis auf die zwei Meldungen, die sich auf Herrn Bhakdi beziehen – lässt die Vermutung als sehr wahrscheinlich erscheinen, dass der Anlass dieses Meldungsarchiv zu schaffen, einzig der verschleierte Versuch der Verunglimpfung des Herrn Bhakdi war.

Es mag noch weitere Presse-Verweise auf diese „Meldungen“ gegeben haben, aber ganz offensichtlich ist die jetzt noch im Netz verfügbare Meldung des SWR Saarland, die durch ihre völlige Falschdarstellung auffällt – und durch das völlige Fehlen eines Quellen-Verweises (Link siehe unten).

Ebenso wie bei dem Tun des Webseiten-Verantwortlichen oder Systemadministrator der Medizinischen Fakultät muss auch bei dem Redakteur der diese Meldung auf den Seiten des SWR verfasst hat, gezielte Böswilligkeit unterstellt werden. Denn anders kann man die bewusste Falschdarstellung und das bewusste Weglassen jeglichen Quellen-Verweises nicht erklären.

Damit haben wir neben dem Initiator der Rufschädigungs-Kampagne wenigstens einen Webseiten-Verantwortlichen der JGU „Unimedizin“ sowie einen Redakteur des SWR zumindest funktionell als Beteiligte der Verschwörung identifiziert.

Die nächste Stufe ist die in unmittelbarem zeitlichen Zusammenhang erfolgte Eintragung dieser Distanzierung in einem Wikipedia-Artikel über die Person Sucharit Bhakdis. Mit diesem Eintrag wurde die Möglichkeit geschaffen, überall und jederzeit auf einen angeblichen Beweis der mangelnden Reputation des Herrn Bhakdi verweisen zu können, was mit einem Artikel beim SWR so nicht der Fall ist, da Meldungen automatisch an Aktualität verlieren und in den Hintergrund rücken.

Der Eintrag in der Wikipedia ist aber eine prominente, jederzeit verfügbare Stelle auf die auch besonders leicht verwiesen werden kann. Man muss jemandem nicht eine komplizierte URL mitteilen sondern einfach nur den Hinweis geben „Bhakdi – Wikipedia“, und jeder findet leicht selbst die Stelle. Genau diese leichte Verfügbarkeit der Denunziation der Person des Herrn Bhakdi muss als das ausgesprochene Ziel dieser Verschwörung angesehen werden.

Da der Eintrag auf Wikipedia (für Außenstehende) anonymisiert erfolgt kann dieser Eintrag sowohl von dem Initiator, einem Internen der „Unimedizin“ oder auch von dem SWR-Redakteur gemacht worden sein – oder von einer noch weiteren Person. Insgesamt kann man aber von einer konzertierten, heimtückischen Aktion von mindestens 3 Personen ausgehen – also ein Verschwörungstatbestand.

Interessant ist, dass zwar nicht unbedingt der Initiator, aber doch der Interne der „Unimedizin“, der verantwortliche SWR-Redakteur und auch der verantwortliche Wikipedianer prinzipiell identifizierbar sind.

Whistleblower könnten hier Aufklärung bringen. Aber auch die JGU Mainz als Ganzes oder in den direkt verantwortlichen Fakultäten sowie der SWR, ja schließlich sogar auch Wikipedia als Institution könnten sich auch ehrlich machen und von diesen Ränkespielen sich absetzen, von den Personen distanzieren – und womöglich den Schaden den sie anderen, aber auch sich selbst zugefügt haben, vielleicht wenigstens teilweise wiedergutmachen.

Als Verantwortliche Redakteure der Unimedizin Mainz, Medizinische Mikrobiologie und Hygiene, auf deren Seiten das Meldungsarchiv mit den „Distanzierungen“ von Herrn Bhakdi stehen werden genannt: Hannelore Hall, Dr. Thomas Schwanz, Dr. Martin Dennebaum.

https://www.unimedizin-mainz.de/medizinische-mikrobiologie-und-hygiene/footer/impressum.html

Nach aktuellem Stand (10.04.2021) erfolgte die letzte Aktualisierung des „Meldungsarchiv“ am 19.03.2021. Es sind aktuell immer noch nur 14 „Meldungen“ eingetragen, zwei davon gegen Herrn Bhakdi gerichtet. Die letzte, „aktuellste“ Meldung ist vom 24.11.2020.

Vor der ersten „Meldung“ gegen Herrn Bhakdi stehen überhaupt nur zwei weiter „Meldungen“. Nach der zweiten „Meldung“ gegen Herrn Bhakdi sind genau drei weitere „Meldungen“ dazugekommen. Für das Jahr 2021 noch kein einzige.

Der Redakteur bei SWR ist nicht kenntlich gemacht. „AUTOR/IN: SWR“

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/mainz/bhakdi-universitaet-mainz-corona-100.html

Der verantwortlich Autor für den fraglichen Eintrags-Teil im Wikipedia-Artikel nennt sich „Siesta“.
https://de.wikipedia.org/wiki/Sucharit_Bhakdi

weitere Links:

https://web.archive.org/web/20201109153445/https://www.unimedizin-mainz.de/medizinische-mikrobiologie-und-hygiene/startseite/meldungsarchiv.html (Snapshot vom 09.11.2020)

https://web.archive.org/web/20200724004201/https://www.unimedizin-mainz.de/medizinische-mikrobiologie-und-hygiene/startseite/meldungsarchiv.html (Snapshot vom 24.07.2020)

https://web.archive.org/web/20200515000000*/https://www.unimedizin-mainz.de/medizinische-mikrobiologie-und-hygiene/startseite/meldungsarchiv.html (Übersicht der Snapshots im WebArchiv)

Weiterlesen
Albrecht Storz
This comment was minimized by the moderator on the site

Dieses Land befindet sich im absoluten Ausnahmezustand, der als Dauerzustand geplant ist, den ich in diesem kriminellen Ausmaß nie für möglich gehalten hätte.

Heute konnte man im Liveticker lesen, was am 13. April vom Schurkenkabinett und in...

Dieses Land befindet sich im absoluten Ausnahmezustand, der als Dauerzustand geplant ist, den ich in diesem kriminellen Ausmaß nie für möglich gehalten hätte.

Heute konnte man im Liveticker lesen, was am 13. April vom Schurkenkabinett und in aller Eile (versteht sich) verabschiedet werden soll:
die Vereinheitlichung der Corona-Maßnahmen, damit der Bund auch noch das letzte aus der Reihe tanzende Bundesland endgültig knebeln kann.
Neben der bundesweiten nächtlichen Ausgangssperre plant die Merkel-Diktatur noch mehr verbrecherische Maßnahmen wie Schulen, Kitas, Läden, Gastronomie, Hochschulen, Sportstätten und Kultureinrichtungen zu schließen bzw. weiterhin geschlossen zu halten.
Wie bereits erwähnt, gilt das Pandemiegesetz erstmal bis Ende 2022. „Man“ geht wohl davon aus, dass bis dahin alle Todesspritzen erfolgreich verabreicht wurden…

Die lebensfeindliche Merkel und ihre willfährigen Lakaien beabsichtigen nichts Geringeres, als die kümmerlichen Reste unserer Demokratie endgültig zu eliminieren. Die Kanzlerin der paralysierten, geistig verarmten GeVOLKschaft will den Menschen das LEBEN abgewöhnen - etwas, wozu sie nie fähig war. Sie ist getrieben von Macht und dadurch gefährlich verschlagen. Und da ist sie in bester Gesellschaft vieler anderer Narzissten.

Zum Schluss noch Folgendes die Impfungen betreffend, gelesen am 07.04.21 auf RTdeutsch:
Das Paul-Ehrlich-Institut streicht schwere Verdachtsfälle von Covid-19-Impfungen aus der Liste! Außer den gehäuften Hirnvenenthrombosen gibt es eine Vielzahl weiterer schwerwiegender Reaktionen wie Schlaganfälle, Gesichtslähmungen, Krampfanfälle, Rückenmarks- und Herzentzündungen, die vor allem die mRNA-Impfstoffe der Unternehmen Pfizer/BioNTech und Moderna betreffen.
Seit Ende Februar 2021 tauchen diese schweren Reaktionen nicht mehr im Bericht des Bundesinstituts auf, und Auskunft will das Paul-Ehrlich-Institut dazu nicht geben...
https://de.rt.com/inland/115477-covid-19-impfungen-mit-nebenwirkungen/

Was ich u.a. auch noch in dieser völlig durchgeknallten Zeit gelernt habe, ist zu unterscheiden zwischen "Experten" und Fachleuten...

Weiterlesen
Brigitte Breidenbach
This comment was minimized by the moderator on the site

"IMPFEN MACHT FREI"

Ein Alptraum!

Televisor.
This comment was minimized by the moderator on the site

Zu Gideon Rugai: Was hier läuft, ist längst kein Versuch mehr, sondern der planmäßige Vollzug!

Otto Bismark
This comment was minimized by the moderator on the site

Vielen Dank für Ihren Beitrag.Man steht dieser Macht hilflos gegenüber. Da es keine wirkliche Gewaltenteilung gibt , können die Regierenden , ihren verbrecherischen Plan umsetzen ohne dass sie jemand stoppen kann. Polizisten muss unbedingt klar...

Vielen Dank für Ihren Beitrag.Man steht dieser Macht hilflos gegenüber. Da es keine wirkliche Gewaltenteilung gibt , können die Regierenden , ihren verbrecherischen Plan umsetzen ohne dass sie jemand stoppen kann. Polizisten muss unbedingt klar gemacht werden, daß sie immer ihrem Gewissen und ihrem eigenen Verstand verpflichtet sind und erst dann dem Staat! Sonst sind sie nur der Schlägertrupp der Mächtigen. Und das ist das Verhängnis. Wir sind meines Erachtens nicht in einem Genexperiment sondern in einem Killerprogram , was ja auch viele andere, wie Christoph Hörstel, Dr.Reiner Füllmich, Prof.Cahill und viele andere erkannt haben.Und genau das muß unbedingt auf die Straße gebracht werden! Nicht mehr mit Wattebäuchen werfen! Jeden Tag werden Tausende geimpft , die früher oder später tot umfallen werden! Die Propagandamachine läuft auf Hochtouren, die restriktiven Maßnahmen überschlagen sich.Es läuft offensichtlich auf eine allgemeine Impfpflicht hinaus! Wir haben keine Zeit mehr für Analysen! Wir sind bereits im Krieg! Schluss mit Schmusekurs!

Weiterlesen
Mirko Sandführer
This comment was minimized by the moderator on the site

Chapeau Uli Gellermann
Letztendlich sicherlich aber "Perlen" die die falsche Adresse haben.
So, wie alle Hinweise und Argumente der Maßnahmen-Gegner abgebügelt/ abgeschmettert und ignoriert wurden.
Wenn man zu solch rigoroser Ausgrenzung Zuflucht...

Chapeau Uli Gellermann
Letztendlich sicherlich aber "Perlen" die die falsche Adresse haben.
So, wie alle Hinweise und Argumente der Maßnahmen-Gegner abgebügelt/ abgeschmettert und ignoriert wurden.
Wenn man zu solch rigoroser Ausgrenzung Zuflucht sucht, weil es von Anfang an keine Argumente noch Beweise gab, zudem die Bevölkerung mit Pseudowissen und Aberglauben versorgt wird, gibt es nur den offiziellen Weg: Faschistische Diktatur.
Das Regierungspack bereitet diesen Weg.
Die Ermächtigung ist keine Ermächtigung, sondern Neusprech gemäß eine Grundgesetzänderung.
Die Bevölkerung muss vor einem alles tötenden Virus in den Krieg ziehen. Den Tod vor Augen heißt es nur noch: "Es ist mir alles Egal, Hauptsache ich darf weder…". Der Wahnsinn ist in den Menschen, der Wahnsinn spricht aus den Medien, der Wahnsinn ist offener Teil von Politik und wird permanent als Wissenschaft definiert: "Unsere Rechenmodelle haben ergeben …… ". - hätte, könnte, sollte, dürfte
Wenn - Dann
Wenn nicht - Dann könnte

Unwissen mach AHA

Wissen macht Aua

Die Ahnung macht sich breit und die Sorge vor der neuen "Wirklichkeit": Es wird nicht wieder wie es war! Es ist nichts wie es aussieht!

Wer wird also der neue "A.H."?
Bei brave new world war es ein freundliches Gesicht: Big brother is watching you! Der Weg ist das Ziel und die Frösche blubbern im Wasser.
Und nur die ganz Bösen müssen wieder ausgesondert werden. Aber die kommen zusammen mit den nicht Therapierbaren in die Forensik - und werden von den Mitmenschen wieder beseitigt! Hurra, Angst essen Leben

Ich gebe schon jetzt zu: Ich bin somit ein Gedankenverbrecher - ab mit mir und "New York 2020, die die überleben wollen": man könnte sicherlich, wie bei BSE Fleisch, nur nun von Menschen, dieses zu Keksen verarbeiten und als Bio-Ware gewinnbringend nutzen!

Im Kapitalismus kann ich mir inzwischen ALLES vorstellen

Weiterlesen
Reinhard Lerche
This comment was minimized by the moderator on the site

Die Impfung verhindert NICHT die Infektion, sondern hilft nur für einen milderen Verlauf der Krankheit, da der Körper schon Antikörper entwickelt hat.

Daher können auch Geimpfte andere anstecken, womit die Diskussion über Privilegien von...

Die Impfung verhindert NICHT die Infektion, sondern hilft nur für einen milderen Verlauf der Krankheit, da der Körper schon Antikörper entwickelt hat.

Daher können auch Geimpfte andere anstecken, womit die Diskussion über Privilegien von Geimpften beendet werden sollte.

Hat irgendein Impfstoff in der Geschichte der Menschheit jemals irgendwelche Langzeitwirkungen gehabt?

Weiterlesen
Charly Nimianu
This comment was minimized by the moderator on the site

Ich muss mich korrigieren. Nicht 1% der Bevölkerung ist an Covid-19 gestorben, wie ich oben schrieb, sondern weniger, als 1 Promille. Jährlich stirbt in Deutschland etwa 1,16% der Bevölkerung (2020 etwa 970.000 Menschen). Die fast 80.000 mit oder...

Ich muss mich korrigieren. Nicht 1% der Bevölkerung ist an Covid-19 gestorben, wie ich oben schrieb, sondern weniger, als 1 Promille. Jährlich stirbt in Deutschland etwa 1,16% der Bevölkerung (2020 etwa 970.000 Menschen). Die fast 80.000 mit oder an Covid-19 Gestorbenen sind also nicht 1%, sondern 8,4% aller Todesfälle. Nicht 99%, sondern 92,6% starben deshalb an anderen Krankheiten. Trotzdem kann von einer Jahrhundertpandemie keine Rede sein. Die Spanische Grippe verursachte offiziellen Zahlen zufolge weltweit 20 bis 50 Millionen Todesopfer bei einer Weltbevölkerung von 1,8 Milliarden Menschen. Um mit der Spanischen Grippe gleichzuziehen müssten demnach, wenn man nur 20 Millionen Tote annimmt, bei der heutigen Weltbevölkerung von 7,8 Milliarden 86 Millionen Menschen sterben. Bisher starben ca. 3 Millionen an oder mit Covid-19. Von einer jahrhundertpandemie sind wir deshalb weit entfernt. Zieht man die Grippeepidemie von 1957 als Vergleich heran, in der weltweit 2 Millionen Menschen bei einer Weltbevölkerung von knapp 3 Milliarden starben, so müssten durch das Sars-2-Virus schon 4,7 Millionen Menschen sterben, um mit dieser Pandemie gleichzuziehen.
Vor diesem Hintergrund muss man Prof. Bhakdi hinsichtlich seiner Bewertung der Gefährlichkeit des Sars-2-Virus recht geben.

Weiterlesen
Archimedes
This comment was minimized by the moderator on the site

Herr Bhakdi wird ganz gezielt von einer Meute verfolgt, die auf diese Art Verfolgung spezialisiert sind. Diese Leute sitzen an Unis, in den Medien und schreiben auf Wikiblödia (ich nenne diesen kranken Verein nur noch so) und auf der...

Herr Bhakdi wird ganz gezielt von einer Meute verfolgt, die auf diese Art Verfolgung spezialisiert sind. Diese Leute sitzen an Unis, in den Medien und schreiben auf Wikiblödia (ich nenne diesen kranken Verein nur noch so) und auf der Hetzplattform Psiram.

Man kann folgenden in engem zeitlichem Zusammenhang stehenden Vorgang nachzeichnen:

Es steht die Behauptung im Raum, die JGU Mainz habe sich von Herr Bhakdi distanziert. Tatsache ist aber, dass nicht die JGU sondern nur eine oder zwei Institute/Untereinheiten der JGU dies getan haben.

in dem „Meldungsarchiv“ (existiert überhaupt erst seit Mitte 2020) der UniversitätsMedizin der JGU Mainz steht mit Datum 28.10.2020 eine Distanzierung der Einrichtung von Herrn Bhakdi drin.

(hier Sicherung vom 09.11.20 ()https://web.archive.org/web/20201109153445/https://www.unimedizin-mainz.de/medizinische-mikrobiologie-und-hygiene/startseite/meldungsarchiv.html )

Laut Datum wird diese Distanzierung am 02.11.20 vom SWR vermeldet (ohne Link auf die Meldung?!?)

()https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/mainz/bhakdi-universitaet-mainz-corona-100.html

Drei Tage später, am 05.11.20 wird das in den Wikiblödia-Artikel über Bhakdi eingepflegt.

Ich weise bei "Wikihausen" auf diese offesnichtliche Lüge in der SWR-Meldung hin.

()http://wikihausen.de/2021/02/05/die-tatortreiniger-50-wikihausen/#comment-4113

Darauf hin wird der Wikiblödia-Artikel verschlimmbessert:

()https://wikihausen.de/2021/03/25/massive-kritik-an-der-wikipedia-im-magazin-3sat-nano-55-wikihausen/#comment-4258

Ich stelle fest: eine Verschwörung zwischen Personen bei der Universitäts-Medizin der JGU Mainz, beim SWR, und Wikiblödia-Schreibern führt zu folgedem Vorgang:

Es wird auf Internetseiten der Uni Mainz extra eine neue Seite "Meldunsarchiv" eingepflegt. Diese "Meldungsarchiv" wird gezielt mit Scheinmeldungen bestückt, aber vor allem werden dort die Angriffe gegen Hr. Bhakdi veröffentlicht.
Der SWR Saarland veröffentlicht fehlerhaft und ohne jede Quellenangabe die falsch Behauptung, die Uni Mainz habe sich von Herr Bhakdi distanziert. Wikiblödia übernimmt diese Falschbehauptung. Dann wird diese Falschbehauptung so verschwurbelt formuliert, dass sie scheinbar zu den Artikeln in dem "Meldungsarchiv" und der SWR-Falschmeldung passt um die Pseudo-Reputation der SWR-Quelle aufrecht zu er halten.

Wenn das nicht eine offensichtliche Verschwörung ist - und wenn es nur ein Systemadministrator an der Uni Mainz, ein SWR-Redakteuer und einer oder beide in Personalunion mit einem Wikiblödia-Autor sind.

Weiterlesen
Albrecht Storz
This comment was minimized by the moderator on the site

Dr. Bhakdi hat sehr früh und wie ich finde sehr ruhig und sachlich auf logische Brüche im "Corona-Narrativ" hingewiesen. Geradeheraus ohne Polemik und Zynismus.

Dafür wurde er dann mit Propagandaschleim überzogen.

Natürlich darf man auch...

Dr. Bhakdi hat sehr früh und wie ich finde sehr ruhig und sachlich auf logische Brüche im "Corona-Narrativ" hingewiesen. Geradeheraus ohne Polemik und Zynismus.

Dafür wurde er dann mit Propagandaschleim überzogen.

Natürlich darf man auch anderer Ansicht als Dr. Bhakdi oder Dr. Wodarg sein, doch die Art und Weise wie mit Beiden (und anderen) umgegangen wurde ist eine regelrechte Unverschämtheit und zudem auch Dummheit

Denn ihre Argumente sind viel zu gut, als das man sie unbeantwortet lassen könnte.

Jeder halbwegs intelligente und reflektierte Mensch begreift andernfalls sofort, dass hier etwas gewaltig faul ist, da spielt es dann auch keine Rolle mehr ob es das/den Virus überhaupt gibt oder nicht.

Dies gilt auch für Herrn Reitschuster und die Theaterinszenierung der Bundespressekonferenz.

Ganz klar ist erkennbar das dieses System, mit seinen Hütchenspielern, nicht im geringsten mit Fragen umgehen kann, die nicht zuvor abgesprochen wurden. (Sofern man mittlerweile nicht sogar schon soweit ist das man glaubt selbst das wäre Teil des "Plans" .)

Es ist sehr auffällig, dass es das gesamte letzte Jahr nur um eines ging, wie die Menschen weltweit entmündigt und von ihrer Verfügung über ihren eigenen Körpers beraubt werden können.

Nicht ein einziges Mal wurde ernsthaft diskutiert wie das menschliche Immunsystem natürlich trainiert werden kann und z B. durch gesunde Ernährung unterstützt werden könnte, als Alternative zu einem völlig unausgereiftenImpfstoff"konzept".

Die Impfung soll um jeden Preis kommen, das ist das Ziel ohne jeglichen glaubhaften Beleg einer Sinnhaftigkeit.

Gäbe es diese angedrohte Pandemie wirklich, dann würde ich ganz bestimmt keinen einzigen mehr auf der Strasse sehen der keine Maske trägt, denn wenn jeder einen kennen würde der an Covid dahingerafft wäre dann würde es keiner mehr in Frage stellen. (aber die kranke in die Köpfe Vieler implantierte Propaganda Logik läuft natürlich anders ab...)

Bis heute kenne ich persönlich keinen einzigen der an Covid verstorben ist, aber sehr wohl Menschen die schwere Impfnebenwirkungen erfahren haben oder sogar zeitlich unmittelbar dannach verstorben sind. Das zum Thema was für eine Pandemie wir hier haben - verkehrte Welt.

Söder plädiert angeblich dafür die Astra Zenecapampe nicht wegzuschmeissen sondern auf eigenes Risiko weiter zu verimpfen.

Dieser Mann ist entweder schwer geistesgestört und/oder handelt aus reinem Opportunismus.

PS: In Hamburg will man jetzt Wachroboter einsetzen - willkommen in der neuen Welt.
Roboter sind leichter zu zwingen gegen Menschenrechte vorzugehen. Siehe Drohnen und die dadurch eingezogene Abstraktionsschicht des Tötens.

https://www.mopo.de/hamburg/in-der-innenstadt-neuer-wach-roboter-verwirrt-hamburger-38251136

Es gäbe so viele Möglichkeiten Digitalisierung sinnvoll einzusetzen, aber es wird zumeist nur zum Nachteil der Bürger getan.

Eine Datenbank mit allen Politikerverbrechen wäre z. B. eine feine Sache (gab es das nicht schon?!) nach erweitertem amerikanischem Vorbild.

"Ding Dong: Ja Grüss Gott I bin der .... , wie sie vleicht gsehen hom bin I in iCrimeWatch im Internet aufgführt wegn schwerster Menschenrechtsverletzungen, krankhaften Saddismus, exzessiver Kindesmisshandlung, Verleumdung, Rechtsbeugung, Korruption und vielfachem Amtsmissbrauch in meiner Zeit als Politiker, I bin gerade umgezogen und soll mich nun erstamoil in der Nachbarschaft vorstellen. Dankschön. "

Weiterlesen
Christian B.
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht
Lade weitere Kommentare