Sie sieht so harmlos aus, die gewöhnliche Tagesschau. Aber immer wieder begeht sie schwere Fouls gegen den Verstand ihrer Zuschauer. Manches von dem, was die Reaktion absondert, kommt einem Tritt gegen den Kopf gleich. Denn regelmässige Lügen, offen oder verdeckt, beschädigen die Hirnfunktionen. Statt GEZ-Gebühren zu zahlen, sollten die Zuschauer Schmerzensgeld bekommen. Zumindest wäre eine Therapie gegen Brain-Wash nötig. Die MACHT-Um-Acht leistet diese Therapie in Form von Aufklärung: DAS Mittel gegen Gehirnwäsche.

„Teil-Lockdown wegen Corona - Spahn fordert nationale Kraftanstrengung“ lautet eine Überschrift der ARD-Sendung. Und die „nationale Kraftanstrengung“ sei nötig, weil es „hohe Zahlen der Neuinfektionen in Deutschland“ gäbe. Was bedeutet Neu-Infektion? Gar nix. Denn nach dem  Infektionsschutzgesetz wird Infektion als eine Aufnahme eines Krankheitserregers und seine nachfolgende Entwicklung oder Vermehrung im menschlichen Organismus definiert. Also ist man frühestens krank, wenn das Virus sich vermehrt. Bis dahin kann man durchaus Viren feststellen, auch wenn der Patient völlig gesund ist. Aber die dröhnende Verbreitung von Infektionszahlen dienen ja nicht der Gesundheit, sondern der Panikmache. So tritt die ARD brutal gegen den Kopf ihrer Zuschauer.

Zwar wird diese Überschrift „Corona-Demos - Vom Protest zur Gewalt?“ noch mit einem Fragezeichen versehen,  aber jeder geübte Tagesschau-Zuschauer weiß, dass hier die Behauptung lauert. Wer sich zum Beispiel die vielen Stunden Video-Material von der Leipziger GG-Demo angeschaut hat, der weiß, dass die Aktion total friedlich war. Bis auf ein paar schwarz vermummte Typen (Antifa?), die sich als Provokateure betätigt haben und, mit Billigung der Polizei,  als Schauspieler für die Medien aufgetreten sind. Aber die Tagesschau kann noch brutaler, sie engagiert einen „Terrorismus-Experten“ und der warnt prompt vor einem "stochastischen Terrorismus" in Zusammenhang mit der Verteidigung des Grundgesetzes. “Stochastisch“ bedeutet „zufällig“. Man kann den Tritt gegen den Kopf direkt spüren: Wenn man nix beweisen kann, dann kommt ein Experte des Wegs und der findet zufällig in seiner Fantasie einen zufälligen Terrorismus und schon ist der Kopf des Zuschauers Matsche. 

Auch einseitige Berichterstattung ist ein schmutziger Regelverstoß, wie diese Überschrift belegt: „Intensivstationen - Sorge vor der Belastungsgrenze“. Unterstellt wird eine Überlastung der Intensivstationen durch Covid-19-Patienten in deutschen Krankenhäusern. Das bißchen Beleg für die Behauptung fíndet im Konjunktiv statt: Könnte, dürfe, hätte. Die Wahrheit kann man in anderen Medien erfahren: Z. B. im RedaktionsNetzwerk Deutschland, gestützt auf das DIVI-IntensivRegister des RKI: „Leere Corona-Intensivbetten: Planen Bund und Krankenhäuser falsch?“ - Oder auch im Berliner Tagesspiegel: „Asklepios-Kliniken-Chef kritisiert Corona-Strategie: Wir brauchen keinen staatlich verordneten Leerstand mehr“. Das juckt die Tagesschau-Redaktion nicht. Sie verübt lieber bösartige Fouls gegen ihre Zuschauer. 

Auch diese Ausgabe der MACHT-UM-ACHT stützt sich auf eine Vielzahl von Zuschauer-Zuschriften, die an diese Adresse gesandt wurden:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Dafür bedankt sich die Redaktion ganz herzlich.
 
Hier geht es zum Video:

https://kenfm.de/die-macht-um-acht-65/

 

 

 

Kommentare (9)

Einen Kommentar verfassen

0 Zeichen
Leserbriefe dürfen nicht länger sein als der Artikel
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?
This comment was minimized by the moderator on the site

Die schwarz vermummten Typen (Antifa?) die als Schauspieler für die Medien aufgetreten sind waren sicherlich junge Schauspieler, die momentan arbeitslos sind wegen der Korona-Massnahmen der Regierung. Der Journalist Norbert Häring, der die...

Die schwarz vermummten Typen (Antifa?) die als Schauspieler für die Medien aufgetreten sind waren sicherlich junge Schauspieler, die momentan arbeitslos sind wegen der Korona-Massnahmen der Regierung. Der Journalist Norbert Häring, der die Demonstration begleitete fühlte sich an seine Zeit als junger Rekrut bei der Volksarmee erinnert, als er zu den glorreichen Zeiten der Leipzig-Demonstrationen von seinen Vorgesetzten nabkommandiert wurde sich in zivil an den Demonstrationen als Agent Provokateur zu beteiligen. Und so können heute wahrscheinlich junge arbeitslose Schauspieler in diesen für sie harten Zeiten doch noch ihr tägliches Brot verdienen. Das verdanken diese jungen Menschen sicherlich den zahlreichen Eingaben der Bundestagsparteien um die Maßnahmen der Regierung sozial abzufedern.

Weiterlesen
Alexander
This comment was minimized by the moderator on the site

@klaus Modersbacher:
„Es erhebt sich die Frage, ob wir in einer Demokratie leben, in der sich die führenden Medien laufend Entgleisungen leisten dürfen, oder ob wir in einer Diktatur leben, in der Propaganda ganz normal ist.“

Ich stelle mir gar...

@klaus Modersbacher:
„Es erhebt sich die Frage, ob wir in einer Demokratie leben, in der sich die führenden Medien laufend Entgleisungen leisten dürfen, oder ob wir in einer Diktatur leben, in der Propaganda ganz normal ist.“

Ich stelle mir gar nicht die Frage, Demokratie. Ein Blick in die Vergangenheit der Adenauer-, Erhard-, Kiesinger/Brandt-, Willy-Brandt-, Schmidt- und Kohlregierungen, es gab nur Propaganda.
Ich nenne nur ein Beispiel, dass eine menschenverachtende, grausame Propaganda von Adenauer gegen Stalin war, die besonders die armen Menschen in der Alt-BRD traf, die glaubten bei so einer großen Zahl ist sicher noch ein Angehöriger dabei. Sie hofften und hofften, viele bis heute. Das schaffte die Adenauer-Hasspropagande .

Hier mein Beispiel: Kriegsgefangene in der Sowjetunion:

1) Adenauer brüllte, mit Schaum vor dem Mund, am 5. Mai 1950 im Bundestag als er die verlogene und provokatorische Erklärung gab, daß sich angeblich noch 1,5 Million deutsche Kriegsgefangene in der So­wjetunion befänden.

2) Anfang 1950 gab Stalin bekannt, dass auf dem Territorium der Sowjetunion noch 9717 deutsche Kriegsgefangene verblieben, die wegen schwerer Kriegsverbrechen verurteilt worden sind, und 3815 Personen, gegen die gerichtliche Untersuchungsverfahren wegen Kriegsverbrechen laufen, sowie vierzehn auf Grund von Erkrankungen zeitweilig zurückgestellte Kriegsgefangene, die nach Beendigung der ärztlichen Behandlung repatriiert werden, sind. Bis Ende 1949 hatte Stalin ca. 1 Million deutsche Kriegsgefangene nach Deutschland entlassen.

3) Die „Passauer Neuen Presse“ vom 12.2.1964 entlarvt Adenauers menschenverachtende Propaganda zu den Kriegsgefangenen:

„5,3 Millionen waren gefangen
Wiesbaden (dpa). Rund 5,3 Millionen ehemalige deutsche Kriegs- und Zivilgefangene lebten bei der Volkszählung im Juni 1961 in der Bundesrepublik und in Westberlin. Von ihnen waren etwa 5 Millionen (9 Prozent) Kriegsgefangene, etwas mehr als eine Viertelmillion (4,8 Prozent) Zivilinternierte und rund 79.000 (1,5 Prozent) Zivilverschleppte. Die Zahl der ehemaligen weiblichen Kriegsgefangenen und Internierten betrug etwa 200 000.
Von den Kriegsgefangenen und Internierten waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes rund 1,9 Millionen (35 Prozent) in amerikanischer und jeweils fast 1,2 Millionen in sowjetischer (22,2 Prozent) und britischer (21,7 Prozent) Gefangenschaft. Ungefähr 64 Prozent der Kriegs- und Zivilgefangenen sind in den Jahren 1945 und 1946, 27 Prozent in den Jahren 1947 und 1948 nach Hause zurückgekehrt. Die übrigen Gefangenen wurden später, in manchen Fällen erst nach weit mehr als zehnjähriger Gefangenschaft, entlassen.“

Hinweis: Wer einmal sehen will, welche schlimme Propaganda in der Alt-BRD gegen die Menschen in der DDR und in der Sowjetunion gefahren wurde, der gehe in das Archiv des Deutschen Bundestages. Die Protokolle kann jeder kostenlos lesen und ausdrucken.
Schlüsse daraus zu ziehen, überlasse ich dem Leser.

Weiterlesen
Weber
This comment was minimized by the moderator on the site

Die Zuschrift führt vom Thema weg, dieser Strang des Dialogs wird nicht weitergeführt.

Uli Gellermann
This comment was minimized by the moderator on the site

Ihr Vortrag ist ein Genuss. Danke.

Juliane Schröder
This comment was minimized by the moderator on the site

...wurde als Regime-Propaganda-Sprachrohr damals eingerichtet, zusammen mit ZDF dann und verzweigten Kanälen -

wie der ' heilige Grahl ' der 'richtigen' und 'wahrheitsgemäßen' öffentlichen Meinung/Information sich etabliert und Goebbels hätte...

...wurde als Regime-Propaganda-Sprachrohr damals eingerichtet, zusammen mit ZDF dann und verzweigten Kanälen -

wie der ' heilige Grahl ' der 'richtigen' und 'wahrheitsgemäßen' öffentlichen Meinung/Information sich etabliert und Goebbels hätte das nicht besser hinbekommen um die Bürger tatsächlich mehrheitlich komplett zu manipulieren - als 'öffentlich-rechtlicher Rundfunk sogar...

'Leck mich am Arsch' - ist das genial ( eigentlich ).

Man könnte diesen Propagandaapparat sogar als 2. Machtmonopol gleich unter dem Regime bezeichnen - als Verstärker und Lautsprecher des ' Lügen Tarnen und Täuschens ' von Oben.

Tja - viele erkennen es, wissen das sehr genau und zahlen aber trotzdem brav diese Zwangsabgaben -

da hört dann mein Verständnis auf !

Weiterlesen
Freiherr
This comment was minimized by the moderator on the site

Ihre Erklärung zu Infektion/Neu-Infektion ist super klar und notwendig. So entlarvt man Propaganda!

Inge Kener
This comment was minimized by the moderator on the site

Guten Morgen, und danke Herr Gellermann für die tolle Analyse u.Berichterstattung.
Ich schaue keine Tagesschau,diese enthirnten Hetztiraden höre ich auch im SWR 2 u.anderen Sendern;sodass ich mir die Frage stelle,welche Ausbildung erforderlich...

Guten Morgen, und danke Herr Gellermann für die tolle Analyse u.Berichterstattung.
Ich schaue keine Tagesschau,diese enthirnten Hetztiraden höre ich auch im SWR 2 u.anderen Sendern;sodass ich mir die Frage stelle,welche Ausbildung erforderlich ist um das zu ertragen.
Herr Spahn ist offensichtlich größenwahnsinnig oder
völlig ga..ga. Die Pharmabranche bezahlt ihn gut u.Macht liebt er.
Wer schützt das Volk vor diesen kriminellen Medien
u.Politikern ?
Ich kann nur jedem raten,selber zu denken und sich alternativ zu informieren,Bücher zu lesen ect.
Danke,danke

Weiterlesen
Sigrid
This comment was minimized by the moderator on the site

Es erhebt sich die Frage, ob wir in einer Demokratie leben, in der sich die führenden Medien laufend Entgleisungen leisten dürfen, oder ob wir in einer Diktatur leben, in der Propaganda ganz normal ist.
Warum nicht das Kind beim Namen nennen?...

Es erhebt sich die Frage, ob wir in einer Demokratie leben, in der sich die führenden Medien laufend Entgleisungen leisten dürfen, oder ob wir in einer Diktatur leben, in der Propaganda ganz normal ist.
Warum nicht das Kind beim Namen nennen? Und sich von den Querdenkern abschauen, wie man gegen diktatorische Verhältnisse kämpfen kann? Und mit Freude und Genugtuung feststellen, wieviele Menschen mit Begeisterung dabei sind und immer mehr werden?

Weiterlesen
Klaus Madersbacher
This comment was minimized by the moderator on the site

Ich sags doch: Den Leuten Angst machen und heulen statt zu heilen. Parallelen zu den "Nazi doctors", auf deutsch: "Ärzte im Dritten Reich" (Stuttgart: Klett-Cotta 1988), besonders Kapitel 21 in Teil III, S. 560 ff.

Rudolph Bauer
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht